Sae-Kyung Rim

Rim

 

Die Sopranistin Sae-Kyung Rim absolvierte ihr Gesangsstudium am Giuseppe Verdi-Konservatorium in Mailand und war im Opernstudio der Accademia del Teatro alla Scala, wo sie von Leyla Gencer unterrichtet wurde. Sie hat mehrere internationale Wettbewerbe gewonnen, u. a. den Giambattista Viotti in Vercelli. Ihr Bühnendebüt gab sie mit Parisina von Gaetano Donizetti am Teatro Donizetti in Bergamo. Am Teatro Coccia in Novara debütierte sie in der Titelrolle von Madama Butterfly. Im Teatro alla Scala in Mailand war sie u. a. in Produktionen wie Dialogues des Carmélites (Francis Poulenc), Rinaldo (Georg Friedrich Händel), Elektra (Richard Strauss), La bohème (Giacomo Puccini), Fiordiligi in Così fan tutte (Wolfgang Amadeus Mozart) unter der musikalischen Leitung von Riccardo Muti, Ottavio Dantone, Semyon Bychkov, Rafael Frühbeck de Burgos, Niksa Bareza, Jeffrey Tate, Riccardo Chailly, Lothar Koenigs und Daniel Barenboim zu erleben. Höhepunkte und zukünftige Engagements beinhalten Aida und Madama Butterfly an der Wiener Staatsoper, Arena di Verona, Greek National Opera, Las Palmas, Trondheim und Bergen, Tosca an der Wiener Staatsoper, Leonora in La forza del destino in der Arena di Verona und in Las Palmas, Madama Butterfly am Teatr Wielki Warschau, Manon Lescaut an der Hungarian National Opera, Liù in Turandot in Washington, Tokyo, Seoul, Leipzig und Mallorca sowie Maddalena in Andrea Chénier und Giorgietta in Il tabarro in Seoul.

Bereits in der vergangenen Spielzeit war Sae-Kyung Rim als Liù in Turandot zu erleben, 2019/20 kehrt sie nun als Cio-Cio-San (Madama Butterfly) sowie zur Operngala der Cityring-Konzerte Un bel di vedremo an die Oper Dortmund zurück.

Foto: (c) Agentur



Aktuelle Produktionen: