Frank Voß

Voß

Nach seiner Schauspielausbildung in Berlin führten Voß Festengagements nach Bamberg, Ingolstadt, von 1992-1995 an das Stadttheater Dortmund sowie unter der Intendanz von Günter Krämer an das Schauspielhaus in Köln. Seit 2001 ist Frank Voß freischaffender Schauspieler und Regisseur mit Gastengagements an der Oper Nizza, an Theatern in Bochum, Frankfurt, Aachen, Köln und Bonn. Zudem ist er regelmäßig auch im Film und Fernsehen zu sehen. Neben Produktionen wie Contergan – Eine einzige Tablette, Teufelsbraten, Die Wilden Hühner, Hotel Adlon, SOKO Köln oder Wilsberg ist er auch in vielen Serienauftritten zu erleben.

 

Foto: (c) Künstleragentur



Aktuelle Produktionen: