Thomas Günzler

Der in Heidenheim geborene Bass-Bariton Thomas Günzler studierte bis 1994 an der Musikhochschule Karlsruhe Konzert und Operngesang. Unterrichtet wurde er u. a. von Ks. Prof. Roland Herrmann (Karlsruhe), Prof. Kurt Widmer (Basel) und Neil Semer (New York). Neben seiner Tätigkeit im Opernchor Theater Dortmund, dem er seit der Spielzeit 1998/99 angehört, war er in zahlreichen solistischen Rollen zu sehen, u. a. 1999/00 als Perón in Evita (1999/00), als Dr. Falke in Die Fledermaus (2001), als Cascada in Die lustige Witwe (2002) sowie als Raimund von Zweter in Tannhäuser. In den Sommern 2002– 2004 war er als Solist der Heidenheimer Schlossfestspiele als Marullo (Rigoletto) sowie als Baron Dophoul (La traviata) engagiert. Für die Kinder- und Jugendproduktionen des Dortmunder Theaters war er u. a. als Papageno in der Zauberflöte für Kinder (2001/02), als Schweinchen in Affe besiegt Knochengeist von P. Schat (2010) und als Fischer in Das schlaue Gretchen von M. Smolka (2011) zu erleben. In diesem Sommer war er im 17. Jahr bei den Bayreuther Festspielen beschäftigt, wo er seit 1995 Mitglied des Festspielchores ist. Seine letzten Solopartien am Theater Dortmund waren Hobsen (Peter Grimes), Saretzky (Eugen Onegin) und Priester/2. Geharnischter (Die Zauberflöte).

In dieser Spielzeit ist Thomas Günzler als Sir Archibald Proops in Jekyll & Hyde zu erleben.



Aktuelle Produktionen:

Navigationsleiste

Hier können Sie Ihre Suche verfeinern.
Probieren Sie es aus! Klicken Sie einfach auf diesen Pfeil, um sich weitere Filtermöglichkeiten anzeigen zu lassen.
Durch Ihre Auswahl erhalten Sie Informationen zum Theater Dortmund, dessen Programm, den engagierten Künstlern und unseren Services
Hier können Sie die Anzeige der Internetseite Ihren speziellen Bedürfnissen anpassen. So können Sie die Schriftgröße anpassen und auf eine kontraststärkere Ansicht umschalten.
Ihre zentrale Anlaufstelle für sämtliche spielzeitbezogenen Informationen, unserem Programm, dem Ensemble aller künstlerischen Sparten und unserem Angebot vom Einzelkartenkauf bis hin zum Abonnement. Sie wählen die Sparte aus, die Sie im Besonderen interessiert und holen sich entweder spielzeitbezogen Informationen zu den Premieren, Wiederaufnahmen, Extras (Sonderveranstaltungen), dem Ensemble oder Abonnements oder springen direkt ins Programm des aktuellen Monats, der Woche oder genau dem Tag, an dem Sie uns besuchen möchten. Und zur Not setzen Sie Ihre Auswahl zurück und finden neue Inhalte.
Immer im Blick haben Sie unsere Kontaktmöglichkeiten für alle Ihre Fragen und Wünsche.
Das Theater Dortmund immer ganz nah - für Sie und mit Ihnen.