Shavleg Armasi

Armasi

Der georgische Bass Shavleg Armasi studierte Gesang in seiner Heimatstadt Tbilisi und wurde dort bereits während des Studiums als Solist an die Oper engagiert. Ein Stipendium ermöglichte ihm ein weiteres Studium am Opernstudio Graz, ein Jahr später wurde er Ensemblemitglied des Opernhauses Graz.
2004 war Shavleg Armasi Finalist beim X. Internationalen Gesangswettbewerb Ferruccio Tagliavini sowie Preisträger der internationalen Opernwerkstatt in Schloss Laubach. Er erhielt Stipendien des American Institute of Musical Studies und des Richard-Wagner-Verbandes.
Seit der Spielzeit 2006/07 ist er Ensemblemitglied der Staatsoper Hannover, wo er u. a. die Partien Filippo II (Don Carlo), Banco (Macbeth), Méphistophélès (Faust), Padre Guardiano (La forza del destino), Mefistofele (Boitos Mefistofele), Figaro (Le nozze di Figaro), Osmin (Die Entführung aus dem Serail), Fasolt (Das Rheingold), Daland (Der fliegende Holländer) und Ramfis (Aida) sang.
Gastengagements führten den Bass u. a. an die Oper Basel, das Opernhaus in Lissabon, die Hamburgische Staatsoper und das Staatstheater Wiesbaden, wo er 2016 sein Debüt als Boris in Mussorgskys Boris Godunow feierte und 2018 in der Neuinszenierung von Mozarts Don Giovanni als Leporello auftrat. An der Oper Dortmund begeisterte er zuletzt in der Partie des Ramfis (Aida) und kehrt 2019/20 nun als Heinrich der Vogler (Lohengrin) zurück.

Foto: (c) Thilo Nass



Aktuelle Produktionen:

Navigationsleiste

Hier können Sie Ihre Suche verfeinern.
Probieren Sie es aus! Klicken Sie einfach auf diesen Pfeil, um sich weitere Filtermöglichkeiten anzeigen zu lassen.
Durch Ihre Auswahl erhalten Sie Informationen zum Theater Dortmund, dessen Programm, den engagierten Künstlern und unseren Services
Hier können Sie die Anzeige der Internetseite Ihren speziellen Bedürfnissen anpassen. So können Sie die Schriftgröße anpassen und auf eine kontraststärkere Ansicht umschalten.
Ihre zentrale Anlaufstelle für sämtliche spielzeitbezogenen Informationen, unserem Programm, dem Ensemble aller künstlerischen Sparten und unserem Angebot vom Einzelkartenkauf bis hin zum Abonnement. Sie wählen die Sparte aus, die Sie im Besonderen interessiert und holen sich entweder spielzeitbezogen Informationen zu den Premieren, Wiederaufnahmen, Extras (Sonderveranstaltungen), dem Ensemble oder Abonnements oder springen direkt ins Programm des aktuellen Monats, der Woche oder genau dem Tag, an dem Sie uns besuchen möchten. Und zur Not setzen Sie Ihre Auswahl zurück und finden neue Inhalte.
Immer im Blick haben Sie unsere Kontaktmöglichkeiten für alle Ihre Fragen und Wünsche.
Das Theater Dortmund immer ganz nah - für Sie und mit Ihnen.