Schauspiel Dortmund: Beste Inszenierung und KünstlerInnen 2019 gewählt

Der Förderverein Dortmunder für ihr Schauspiel e.V. vergibt Publikums- und Kritikerpreise

Szenenfoto aus „Die Parallelwelt“ (Publikumspreis beste Inszenierung 2019) // (c) Birgit Hupfeld


Im Anschluss an die Vorstellungen Unsere Herzkammer und Echte Liebe gab der Förderverein „Dortmunder für ihr Schauspiel“ am vergangenen Freitag die diesjährigen Publikums- und Kritikerpreise für die Saison 2018/19 bekannt. Das Publikum konnte in den vergangenen Wochen online und per Stimmzettel wählen.

Die Auszeichnung als beste Schauspielerin geht an Bettina Lieder (Die Parallelwelt, Ich, Europa, Tartuffe, Hedda Gabler). Als beste Inszenierung bestimmte das Publikum Kay Voges' Inszenierung Die Parallelwelt, mit der das Schauspiel die Spielzeit im September 2018 als erste Parallel-Inszenierung an zwei Orten gleichzeitig – in Dortmund und Berlin – eröffnete.

Die Kritikerjury vergab zwei Preise, zum einen an den Regisseur Jan Friedrich, der in Dortmund Hedda Gabler inszeniert hat, zum anderen an Frank Genser für seine schauspielerische Leistung, vor allem für seine stumme Rolle in Im Irrgarten des Wissens (außerdem in dieser Spielzeit in Die Parallelwelt und Ich, Europa). Jury-Mitglied Sascha Westphal schreibt in seiner Laudatio über Jan Friedrich und seine Hedda Gabler-Inszenierung: „Friedrichs Ibsen-Verzerrung macht das Schauspiel als ausweglose Komödie kenntlich und holt es so in unsere von kosmetisch anmutenden Quotendiskussionen und toxisch-männlichen Rückzugsgefechten geprägte Gegenwart. Der Blick des jungen Regisseurs ist schonungslos, aber keineswegs herzlos. ‚Queer eye for the straight audience.‘ Friedrich arbeitet bewundernswert konsequent mit Effekten, die früher einmal als Verfremdung verstanden worden wären: Live-Videobilder und Puppen, Synchronsprecher am Bühnenrand und Masken. Hier erwächst aus ihrem virtuosen Zusammenspiel aber eine tiefere Form von Authentizität.“

Stefan Keim schreibt in seiner Laudatio: Frank Genser schafft in der Performance ‚Im Irrgarten des Wissens‘ eine einzigartige Figur. Ungefähr vier Stunden lang steht er stumm auf der Bühne, wird während dessen zum Clown geschminkt und kommentiert mit kleinen Gesten und unhörbar die Lippen bewegend das Geschehen. Er ist ein faszinierendes Irritationsmoment, weil er komplett rätselhaft bleibt und den vielen Geschichten, die an diesem Abend erzählt werden, eine assoziationsoffene Note gibt. Man kann zu ihm schauen oder es sein lassen, Genser erzwingt es nie und bleibt immer voll konzentriert. Er fügt dem ‚Irrgarten des Wissens‘ einen eigenen, persönlichen Kosmos hinzu. Nach den vielen starken Auftritten, die Frank Genser in Dortmund schon gezeigt hat, ist diese Figur ein Höhepunkt.“

Der Sonderpreis geht in diesem Jahr an die Inszenierung Im Studio hört dich niemand schreien von Jörg Buttgereit. Das Preisgeld in Höhe von insgesamt 5000,- Euro (pro Auszeichnung 1000,- Euro) wurde gestiftet vom Förderverein „Dortmunder für ihr Schauspiel“, unter anderem von Bernd Heinzel und der Edition Geistesblitze – Der Verlag der Dr. Schlensker & Team GmbH.


Navigationsleiste

Hier können Sie Ihre Suche verfeinern.
Probieren Sie es aus! Klicken Sie einfach auf diesen Pfeil, um sich weitere Filtermöglichkeiten anzeigen zu lassen.
Durch Ihre Auswahl erhalten Sie Informationen zum Theater Dortmund, dessen Programm, den engagierten Künstlern und unseren Services
Hier können Sie die Anzeige der Internetseite Ihren speziellen Bedürfnissen anpassen. So können Sie die Schriftgröße anpassen und auf eine kontraststärkere Ansicht umschalten.
Ihre zentrale Anlaufstelle für sämtliche spielzeitbezogenen Informationen, unserem Programm, dem Ensemble aller künstlerischen Sparten und unserem Angebot vom Einzelkartenkauf bis hin zum Abonnement. Sie wählen die Sparte aus, die Sie im Besonderen interessiert und holen sich entweder spielzeitbezogen Informationen zu den Premieren, Wiederaufnahmen, Extras (Sonderveranstaltungen), dem Ensemble oder Abonnements oder springen direkt ins Programm des aktuellen Monats, der Woche oder genau dem Tag, an dem Sie uns besuchen möchten. Und zur Not setzen Sie Ihre Auswahl zurück und finden neue Inhalte.
Immer im Blick haben Sie unsere Kontaktmöglichkeiten für alle Ihre Fragen und Wünsche.
Das Theater Dortmund immer ganz nah - für Sie und mit Ihnen.